Mittwoch, 3. Mai 2017

Anton Möhre und Poncho

Im Februar schon häkelte ich "Anton Möhre". Die Anleitung ist von 
Babsie Hook und hier zu finden.
Anton sollte Teil meiner Osterdeko werden, wurde er dann aber doch nicht: Als ich ihn fertig gehäkelt und genäht hatte, standen seine Öhrchen nicht, sie kippten nach vorn und zur Seite. Ich suchte Rat in der Facebook-Gruppe von Babsie und besorgte mir dann im Bauhaus einen dickeren Draht. Mehrere Stücke davon schob ich in die Ohren, sie standen noch immer nicht. Irgendwann kam Sabine zu mir in den Laden und mit 2 Handgriffen von ihr war das Wunder geschehen, endlich hatte er stehende Ohren :-) Ich hatte dann also alles so gut wie fertig, nur die Nase und das Stummelschwänzchen noch nicht angenäht, die Augen fehlten auch noch. Wochen vergingen wieder .... Ostern verging, Anton saß hier .... ohne Gesicht. Letzte Woche kam Sabine wieder in den Laden und ich musste versprechen, im Beisein meiner anderen Kundin Sabine, dass ich Anton bis zum Wochenende fertigstellte. Na gut ... Versprechen halte ich immer .... also hab ich erst am Sonntag meine Buchhaltung gemacht und dann den Hasen. Jetzt kann er mich auch endlich sehen, aber wollte er das wirklich? :-D

Heute saß er in der Sonne auf dem Balkon und musste für Fotos herhalten.


Sein rechter Platz ist noch frei .... da kommt noch eine Antonia hin, sie wird hellgrau.


Hier das Hinterteil von Anton.


Von Ohrenspitze bis Fußsohle misst Anton stattliche 45 cm, passt aber perfekt auf seinen Stuhl.
Verhäkelt habe ich genau 2 Knäuel Katia "Harmony" aus meinem Laden/Shop, es blieb null Rest, mit NS 3,5.


Antonia wird dann heller, in diesem Grau.


Erstmal ist jetzt aber wieder Strickzeit.
So habe ich in den letzten Wochen viel an meinem Poncho gestrickt. Das 1.Teil ist fertig, das 2.Teil in den nächsten Tagen.


So sieht er dann mal aus .... hoffentlich ;-)


Die Anleitung ist im neuen Katia Heft "Concept 3", erhältlich hier.
Das Originalgarn "Cotton Yak" habe ich natürlich auch in vielen Farben vorrätig, jedoch ist keine Farbe dabei, die mir wirklich gut steht. Deswegen habe ich mich für 2 Garne in Kombi entschlossen, hellblau und hellgrün.




9 Kommentare

  1. Der arme Anton, aber so ist das manchmal. Jetzt kann er ja als Frühlingsdeko dienen. Der Poncho ist interessant aber ich würde lieber einteilig arbeiten ( Nähte mag ich nicht wirklich)
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina
    Dein Anton ist so herzig😍...auf deinen Poncho bin ich sehr gespannt....
    Liebi Grüess Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Der Anton ist ja wirklich ein ganz lieber und darf sicher auch nach Ostern noch ein schönes Platzerl genießen. Und wann kriegt er seine Antonia? ♥♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  4. Nee wat'n Sööden ... ;O)).
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Dein Anton sieht wirklich klasse aus, die Mühe hat sich wirklich gelohnt!. Dein Poncho wird auch super schön, die Farbe gefällt mir schon mal gut und auch das Muster.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  6. Der Hase ist ja knuffig. Viel Spaß beim Stricken des Ponchos wünsche ich Dir. Ponchos trage ich sehr gerne. Die Farbe finde ich übrigens auch richtig schön.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  7. Der Hase ist ja sowas von süß geworden.
    Und dein Poncho wird sicher auch ganz toll.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Oh Tina dein Anton ist ja allerliebst. Zum Verlieben. :-) Für den Poncho hast du eine tolle Farbe gewählt. Mit dem Lochmuster sieht er leicht und edel aus. Der wird klasse.:-)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen